Zum Inhalt springen
11.01.2022

Das syro-malankarische Messbuch in deutscher Sprache erschienen

Foto: Cyril Kottayil

(op) Am ersten Tag des neuen Jahres 2022 fand in Trivandrum, der Hauptstadt des Bundesstaates Kerala / Indien, am Hauptsitz des Oberhauptes der Syro-Malankarischen Katholischen Kirche die Präsentation der beiden neuen deutschsprachigen Bücher für die Feier der syro-malankarischen Eucharistie statt. Dabei handelt es sich um ein Projekt, das mehrere Jahre dauerte und am Collegium Orientale Eichstätt angesiedelt war. Im Auftrag Seiner Seligkeit, Baselios Kardinal Cleemis Katholikos, wurden die bisherigen Liturgietexte dieser Kirche von den syro-malankarischen Studenten des Collegium Orientale, den ehemaligen und aktuellen, und dem Rektor Dr. Oleksandr Petrynko revidiert, zum großen Teil neu übersetzt und nun veröffentlicht. Die Arbeit am Projekt wurde von Pfarrer Santhosh Koickal, dem Koordinator der Syro-Malankarischen Katholischen Kirche in Deutschland (Frankfurt a.M.), begleitet. Wertvolle Hinweise zur Publikation bekam die Arbeitsgruppe dankenswerterweise von Herrn Weihbischof Dr. Dominicus Meier OSB, dem Beauftragten der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) für katholische Ostkirchen in Deutschland, und von Dr. Lukas Schreiber, dem Nationaldirektor für die Ausländerseelsorge der DBK.

Das Ergebnis des mehrjährigen Engagements der Arbeitsgruppe sind zwei Bücher: „Der heilige Qurbono“ (das Messbuch) und „Das Gebetbuch für die Gläubigen“ für die Feier der Eucharistie im syro-malankarischen Ritus als Begleitbuch zum ersten. Die theologische Redaktion der Texte übernahm Archimandrit Prof. Dr. Michael Schneider SJ, der Spiritual des Collegium Willibaldinum Eichstätt, und das Lektorat u.a. Herr Joachim Braun, der ehem. Repetitor des COr, heute Wiss. Mitarbeiter an der Stiftungsprofessur für Ostkirchliche Theologie an der Theologischen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Die Besonderheit der Bücher liegt darin, dass die deutschen Texte zum Teil so übersetzt bzw. nachgedichtet wurden, dass sie mit den Originalmelodien des syro-malankarischen Ritus gesungen werden können; hierfür sind zum ersten Mal auch die Noten an den entsprechenden Stellen in den beiden Büchern abgedruckt. Die wöchentlichen Gottesdienste des Collegium Orientale im Ritus der syro-malankarischen Kirche boten eine hervorragende Möglichkeit, die veröffentlichen Texte in Wortlaut und Melodie auszuprobieren, einzuüben und zu optimieren. 

So ist die Freude über das vollbrachte Werk allseits berechtigt und groß. Einerseits freut sich die Gemeinschaft des Collegium, dass nun approbierte Texte für die malankarische Liturgie vorliegen. Andererseits werden die beiden Bücher von den syro-malanksrischen Gemeinden im deutschsprachigen Raum begrüßt; denn jetzt können sie auch ihren nicht-indischen Gästen und an ihrer Liturgie Interessierten eine gute Handreichung für die Mitfeier der Gottesdienste zur Verfügung stellen.

Seine Seligkeit, Kardinal Cleemis, präsentierte mit großer Dankbarkeit und offensichtlicher Freude die beiden Bucherscheinungen und er tat es im Kreis mehrerer Bischöfe und vieler Priester und Gläubigen, die sich am ersten Tag des Jahres 2022 – u.a. an seinem Namenstag – zur Liturgie mit dem Katholikos in der Kathedralkirche zusammengefunden haben. In seinem Dankeswort an die Herausgeber wies Seine Seligkeit Cleemis besonders darauf hin, dass die beiden Bücher neben ihrer liturgischen Funktion auch die Aufgabe erfüllen werden, allen am Inhalt interessierten Menschen die Spiritualität der syro-makankarischen Tradition zu erschließen.

Der ehemalige Kollegiat, Pfr. Sijoy Kanjirathamannil, der aktuelle Sekretär des Erzbischofs von Thiruvalla, schrieb eine Einführung in die Geschichte und die Liturgie seiner Mutterkirche, die als Anhang in die beiden Buchveröffentlichungen aufgenommen wurden.

Es wurde eigens hervorgehoben, dass die doppelte Publikation dank der finanziellen Hilfe mehrerer Deutschen und österreichischen Diözesen und Klöster möglich wurde.

Das Collegium Orientale freut sich, einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der syro-malankarischen Kirche und zur Vermittlung ihrer Liturgie und Spiritualität geleistet zu haben.

Bildergalerien auf Facebook:

01.01.2022. Präsentation der Qurbono-Bücher Deutsch

24.12.2021.-05.01.2022. Begegnungen in Kerala