Zum Inhalt springen
28.06.2018

Wechsel im Eichstätter ostkirchlichen Priesterseminar: Abt Michael Proházka vom Prämonstratenserstift Geras in Niederösterreich wird neuer Vizerektor im Collegium Orientale

Links: Pater Franziskus Succar OLM, der Vizerektor bis Ende des Sommersemesters 2018 im COr. Foto: Rostyslav Myrosh (COr) Rechst: Abt Michael Proházka wird neuer Vizerektor im COr. Foto: Stift Geras

Eichstätt (pde) – Abt Michael Proházka o.praem. (62) wird neuer Vizerektor im Collegium Orientale Eichstätt. Die Ernennung durch Bischof Dr. Gregor Maria Hanke tritt mit dem 1. September 2018 in Kraft. Abt Proházka übernimmt als Nachfolger die Stelle des Vizerektors von Pater Franziskus Succar OLM (32), der seit 2016 den Dienst des Vizerektors ausübt. Pater Succar wird sich ab Oktober 2018 auf eigenen Wunsch ausschließlich seinem Promotionsstudium widmen.

Abt Michael Karl Proházka wurde 1956 in Wien geboren. Sein philosophisches und theologisches Studium absolvierte er in Wien, Freiburg und Rom. Mit 23 Jahren trat er in das Prämonstratenser-Chorherrenstift Geras ein und wurde dort 1983 zum Priester geweiht. Er übte danach verschiedene Tätigkeiten aus: als Pfarrer, Dekan und langjähriger Novizen- Klerikermeister. Derzeit ist er Lehrbeauftragter für Ostkirchenkunde an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten. Am 24. September 2007 wurde er zum Abt des Stiftes Geras gewählt (Abtsbenediktion 2. Dezember 2007). Am 24. September 2013 fand seine Wiederwahl als Abt statt. Zum 14. Juli 2018 tritt er von seinem Amt als Abt zurück, um in Zukunft auf Anraten seiner Ärzte sich „zurückzunehmen und in die zweite Reihe zu treten“. Die Übernahme der neuen Aufgabe als Vizerektor im Collegium Orientale entspricht seinem Wunsch, „mehr in der Ostkirchenarbeit tätig zu sein“.

Abt Proházka ist seit vielen Jahren mit der ostkirchlichen Tradition sehr verbunden und kennt das Collegium Orientale von seiner Zeit als ehemaliger Vizerektor sowie aus verschiedenen Kooperationsprojekten zwischen dem Kolleg und dem Stift Geras in den letzten Jahrzehnten. Zuletzt war er Exerzitienleiter bei den Jahreseinkehrategn der Eichstätter Kollegsgemeinschaft im Frühjahr 2017. Sein ostkirchliches Engagement zeigt sich auch in der Errichtung einer byzantinischen Kapelle in seinem Stift Geras, deren Rektor er ist. Ferner ist er Vorstandsmitglied der Stiftung Pro Oriente und Mitglied des melkitischen Lazarus-Ordens. Das Collegium Orientale freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

(zuerst veröffentlicht auf: bistum-eichstaett.de)