Zum Inhalt springen
04.07.2019

Zwölfapostelfest 2019 mit Einweihung des Akathistos-Ikonenzyklus durch Vladyka Kyr Dr. Atanáz Orosz und Gedenken an Eberhard M. Zumbroich

Foto: Rostyslav Myrosh

(mp) Das diesjährige Zwölfapostelfest des Collegium Orientale findet am Fraitag, den 5. Juli 2019 im Rahmen der Einweihung des Akathistos-Ikonenzyklus durch Vladyka Dr. Atanáz Orosz, ungarisch griechisch-katholischer Bischof von Miskolc statt. Um 16.30 h wird in der Schutzengelkirche der feierliche Akathistos zelebriert, dem Bischof Atanáz vorstehen wird. Daran schließt sich der Festzug in den neugestalteten Akathistosgang vor dem Refektorium an, wo das letzte Viertel des Hymnos Akathistos nach der Version von Eberhard Maria Zumbroich gesungen wird und in dessen Rahmen Bischof Atanáz die 24 von einem Team es ungarischen Ikonenmalers Tamas Seres geschaffenen und von verschiedenen Wohltätern des Hauses gestifteten Ikonen weihen wird. Im Anschluss findet der öffentliche Festakt im Jesuitenrefektorium mit einem Kurzvortrag von Matthias Zumbroich über Leben und  Wirken des berühmten deutschen Akathistos-Forschers Eberhard Maria Zumbroich und dem Festvortrag von Archimandrit Prof. Dr. Michael Schneider SJ über den „Ältesten Lobgesang auf die Gottesmutter“ statt. Das diesjährige Zwölfapostelfest klingt mit einem festlichen Empfang im Atrium des Bischöflichen Seminars aus.